Wolfgang Wirsching, Chorleiter "Route 16-60"



Früh zeigte sich Wolfgang Wirschings Musikalität: Mit sechs saß er erstmals am Klavier, mit neun wechselte er zum Gesang und bereits mit elf konnte er in Bayreuth und Coburg erste Bühnenerfahrungen sammeln. Die Zeit im Wagner-Mekka – dort gehörte er ab dem 17. Lebensjahr vier Jahre lang dem Extra-Festspielchor an – war für ihn ebenso prägend wie die im Extra-Chor der Bayerischen Staatsoper, dem er über seine Studienjahre in München hinaus angehörte.

Wolfgang Wirsching verfügt über eine große stimmliche Bandbreite, die ihm eine ungewöhnliche Flexibilität ermöglicht: Er ist Bassbariton, Bariton und singt somit in der Operettenwelt auch Tenorpartien wie den Sigismund („Weißes Rössl“). Seine Paraderolle ist der Papageno in Mozarts „Zauberflöte“. Ganz besonders liegt ihm das Lied am Herzen. Von Schubert über die Romantiker bis hin zur Moderne reicht hier sein Repertoire. Auch die leichtere Musik des Jazz und Swing interpretiert der Bariton auf ebenso sensible wie mitreißende Weise.

Bitte folgt dem Link von Wolfgangs eigener Website, um mehr zu erfahren:


Wolfgang Wirschings eigene Website, verantwortlich für die eigenen Inhalte


 

 
WOLFGANG WIRSCHING, Chorleiter